Die Pinakothek von Brera
Mehr erfahren
de
  • in
    out
  • Zimmer
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Jetzt buchen
  • Buchung bearbeiten/stornieren
Buch
Menu
schließen

Die Pinakothek von Brera

Die Gemäldegalerie von Brera entstand im Jahre 1776 und sollte eine Sammlung der bedeutenden Gemälde für die Ausbildung der Studenten werden, aber als Mailand als Hauptstadt des Italienisches Reichs angerufen wurde, verwandelte sich so in ein Museum, reich an Gemälden und Kunstwerken mit Herkunft aller Territorien von dem Französischen Armee erworben.

Die Pinakothek von Brera unterscheidet sich deshalb von alle anderen wichtigen Italienischen Museen wie zum Beispiel die Uffizen, da es keine privat Kollektion der Aristokratie oder Prinzen enthält, sondern nur solche von staatlichen und politischen Herkunft. Der Gemäldeschätz der Pinakothek wuchs bis zu den Siebziger Jahre, während dessen sie sich mit einigen Kollektionen der überraschenden Schönheit der wichtigsten Künstler des früher 19. Jahrhundert, wie Modigliani, Morandi, Carrà und Braque bereicherte.

pinacotecabrera.org