Milano romana
Mehr erfahren
de
  • in
    out
  • Zimmer
  • Erwachsene
  • Kinder
  • Jetzt buchen
  • Buchung bearbeiten/stornieren
Buch
Menu
schließen

Milano romana

Die hauptsächlichen Einsammlung an Ausgrabungsstätten der Milano Romana befinden sich in der Zone Cairoli, Cordusio, Duomo, Cadorna, Sant’Ambrogio und Porta Genova. Ausgehend von Via San Giovanni entlang der Mauer, mit Ausblick auf die antike Stadtmauer, gelangt man zu einer der wichtigste Bezugspunkt der Milano Romana, der antike Palast von Kaiser Massimiliano, wo sich Thermalbäder und ein Zirkus befanden. Zwischen Via Torino und Corso Magenta bei den Ausgrabungsstätten von Via Brisa.

Im Park des Amphitheaters von Mailand, anliegend dem Antiquarium „ALDA LEVI“, bestehet die Möglichkeit den Geschichtsverlauf von Römischen Amphitheater von Mailand zu verfolgen anhand jüngste Forschungen und somit die wesentlichen Ruinen und Umfassungsmauer des Denkmals eingebettet in grün zu bewundern.

Teatro romano di Milano (Das Römische Theater von Mailand) das, während der Reichs der Kaisers Augusto (31 b.Ch. – 14 n.Ch) erbeutete Theater, befindet sich im Herz der kaiserlichen Stadt. Seine geschichtliche Dokumentation, ist bis zum 4° Jahrhundert n.Ch. , umstellte der Mittelpunkt des öffentliches Lebens von Mailand dar. Heute sind die Überreste des Römischen Theaters in der Handelskammer von Mailand untergebracht nur auf vorabgesprochenen Termin um Turati Palast zu besichtigen.

Archäologisches Museum von Mailand befindet sich in einem antiken Kloster – Kloster Maggiore di San Maurizio – mit Ursprung 8. Jahrhundert n.Ch. , wo nicht nur Funde aus griechischen, etruskischen und römischen Zeiten untergebracht sind, sondern auch Mittelalterliche Kunstwerke darunter der berühmte „Piatto di Parabiago“ und Kunstwerke aus barbarischen und Ghandara Zeiten.